Die 10 besten Ausflugsziele im Berliner Umland

 

Holiday Berlin
Holiday Berlin

1)    Brauhaus Templin 
Für alle die einen Ausflug nach Potsdam planen ist dieser Abstecher ideal. Hier wird ein unglaublich leckeres Bier ( selbstverständlich bio ) gebraut. Im Biergarten kann man dazu noch recht leckeres Essen bestellen. Die Umgebung ist atemberaubend und im angrenzenden See kann man auch noch baden! Für Kinder und angeheiterte steht ein Hüpfburg bereit.
2)    Sacrower Heilandskirche  
Ich bin, das muss ich zugeben, kein Kirchenfan. Diese jedoch ist so malerisch gelegen, und so unwirklich schön in die Landschaft eingebunden, dass ich jedem ans Herz legen muss diese zu besichtigen. Die Kirche steht in einem von der UNESCO geschütztem Park. Das Ziel eignet sich ideal um für einen Fahrradausflug. Ab S-Wannsee fährt einen Fähre nach Kladow ( ABC Ticket reicht) und von das sind es nur 20 Minuten legere fahrt. Allein die Fahrt mit der Fähre ist es Wert.
3)    Werder
Das Baumblütenfest ist wohl das bekannteste an  Werder. Es lohnt sich aber immer hinzufahren.
Die Altstadt ist verwunschen auf einer Insel im See gelegen und man kommt nicht umher sich zu fragen, wieso alles so holländisch aussieht, zudem ist eins er Symbole der Stadt eine Windmühle.
wenn man einfach mal kurz aus Berlin weg möchte und Lust auf mittelalterliche Atmosphäre hat ist man hier wirklich gut aufgehoben. Im Frühling kann man außerdem in den umliegenden Kirchplantagen selber ebendiese ernten – top für Eltern mit Kindern!
4)    Kloster Chorin 
Ein wenig abseits, aber gut mit der Bahn zu erreichen ist das Kloster  Chorin. Für Fans von Backsteingotik ein Muss (das muss ich zugeben, dass ich vielleicht doch auf Kirchen stehe…)
Große Teile der Kirche sind leider zerstört. Trotzdem bietet aber das ganze Areal eine schier atemberaubende Kulisse
5)    KZ Sachsenhausen 
Ein brutaler Abschnitt deutscher Geschichte wird hier dem Besucher vor Augen geführt. Hier verstarb auch unter Anderem 1943 der Sohn Stalins, nachdem sich dieser nicht auf einen Gefangenenaustausch mit Hitler einigen konnte. Die Gedenkstätte ist mit der S-Bahn von Berlin erreichbar ( S-Oranienburg)
6)    Märkische Schweiz 
Wo Schweiz draufsteht ist nicht unbedingt immer Schweiz drin, aber es ist immer wunderschön ( zumindestens landschaftlich). Wer Lust auf Baden und Radfahren hat, sollte in die S-Bahn hüpfen ( Richtung Strausberg Nord) und Hegermühle aussteigen. Ab da sind es ca. 10 Km durch Felder und Wälder und man ist am Schermützelsee. Baden kann man entweder legal am Strandbad oder etwas weiter im Wald für umsonst ( den Tipp habe ich von Einheimischen, es ist also irgendwie geduldet)
7)    Liepnitzsee
Leider nur mit dem Auto wirklich gut zu erreichen.  Der Liepnitzsee ist wohl der Schönste See berlins. Punkt
8)    Müggelsee
Der größte See Berlins – mit Biergartenanschluss! Vor kurzem War die Berliner Bürgerbräu noch unabhängig, leider jetzt aufgekauft. Das Bier bleibt aber eins der besten der Stadt. Der See bietet allerlei Möglichkeiten für sportliche ( Segeln, Floßfahren, Surfen), die Wasserqualität ist ausser Frage gut genug , also keine Sorge. Für Leute die es lieber gemütlich haben empfehle ich die Borkenbude am Borkenstrand, unweit des Strandbads Müggelsee.
9)    Regattastrecke Berlin-Grünau
Seit 1867 finden hier Wettbewerbe statt. 1936 war die Strecke Austragungsort der Olympischen Spiele. Die Strecke ist aus historischer- und architektonischer Sicht ein Muss.
10)    Galopprennbahn Hoppegarten  

Sportlich geht’s weiter bei unserem letzten Punkt. Wer zuviel Geld hat, oder zuwenig, je nachdem, kann sich hier bereichern oder erleichtern. Mir macht’s auf jeden Fall Spaß einmal im Jahr herzukommen. Getränke können mitgebracht werden und die Lose kosten am 50cent.
Einen Dresscode gibt’s nicht, es ist eher ein Schmelztiegel aller Berliner Schichten, von der Dame mit Hut, bis zum Bauarbeiter mit ebendiesem Dekolleté .

Leave a Reply

Your email address will not be published.